Vorsicht: Langfinger! Vor Diebstahl sch√ľtzen

Allein in √Ėsterreich werden jedes Jahr tausende Kraftfahrzeuge (Kfz) gestohlen oder aufgebrochen. Davon betroffen sind Neuwagen ebenso wie √§ltere Modelle. Wer sich im In- aber auch im Ausland vor einem Fahrzeugdiebstahl sch√ľtzen will, kann wirkungsvolle Ma√ünahmen ergreifen. Die Kombination von mehreren Schutzma√ünahmen erschwert es Langfingern erheblich. Viele potenzielle T√§ter haben kein Interesse an gesicherten Fahrzeugen.


Elektronische und mechanische Diebstahlsicherungen


Die elektronische Wegfahrsperre und eine intakte Alarmanlage bilden nur Teile eines ausreichenden Sicherheitspakets. Manuelle Zusatzsicherungen wie Lenkrad- oder Parkkrallen erschweren möglichen Langfingern das Leben. 


Unnötige Neugierde vermeiden


Achten Sie beim Verlassen des Fahrzeuges auf abgesperrte T√ľren und geschlossene Fenster. Lassen Sie keine Wertgegenst√§nde offen im Wagen liegen. Verdunklungsfolien an Heck- und Seitenscheiben sch√ľtzen zus√§tzlich vor unn√∂tiger Neugierde. Der Reserveschl√ľssel sollte keinesfalls im Auto aufbewahrt werden.


Mitentscheidend ist die Parkplatzwahl


Wer sein Kfz in einer Garage oder auf einem gesicherten und bewachten Gelände abstellt, trifft die richtige Entscheidung.

Eine Fachberatung zu effizienten Diebstahlvorrichtungen und weitere wertvolle Tipps erhalten Sie bei Ihrer Fahrzeughändlerin/Ihrem Fahrzeughändler des Vertrauens!

Finden Sie Ihren Fahrzeughändler des Vertrauens.

Warum wird hier nichts angezeigt?

Diese Funktion basiert auf dem Kartendienst Google Maps des US-Anbieters Google. Bitte erlauben Sie die Verwendung von Google Maps in den Cookie-Einstellungen.